PensionsManagement für Arbeitgeber


Vorgehensweise

Der Focus liegt auf einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit in der Umsetzung Ihrer betrieblichen Altersvorsorge.
Innerhalb der Aufklärung der unternehmerisch Verantwortlichen empfehlen wir die Einrichtung einer rechtsicheren Versorgungsordnung / Betriebsvereinbarung zur betrieblichen Altersvorsorge.
Eine Überprüfung Ihrer bestehenden bAV-Systeme und die individuelle Beratung aller Mitarbeiter mit rechtssicherer Dokumentation gehören zu unserem Konzept.
Als Arbeitgeber werden Sie nachhaltig betreut.
Dies umfasst die Mitarbeiterflukation sowie die Lohn- und Gehaltsbuchhaltung zur betriebliche Altersvorsorge.


Die 5 Durchführungswege

In der betrieblichen Altersversorgung gibt es 5 Durchführungswege.
Wir bieten Ihnen alle Durchführungswege mit attraktiven Lösungen an.
Welcher Weg der passende für Sie ist, lässt sich am besten in einem persönlichen Gespräch klären.

>> Direktversicherung

Die Direktversicherung entspricht weitgehend einer normalen privaten Lebensversicherung. Jedoch ist hier der Arbeitgeber der Versicherungs-nehmer und Beitragszahler. Die Versicherung wird auf das Leben des Arbeitnehmers abgeschlossen. Er bzw. seine versorgungsberechtigten Hinterbliebenen sind ganz oder teilweise Bezugsberechtigte der Versicherungsleistungen.
Die Beiträge für die Versicherung können vom Arbeitnehmer (arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung; aus Gehalt oder Sonderzahlungen) oder vom Arbeitgeber getragen werden (firmen-finanzierte Direktversicherung).

Vorteile als Arbeitgeber

  • Erfüllung des Rechtsanspruchs auf Entgeldumwandlung
  • Mitarbeiterbindung und -motivation
  • Lohnnebenkostenersparnis
  • Geringer Verwaltungsaufwand
  • Positive Imageverbesserung
  • Vermeidung zusätzlicher Kosten (bei Entgeltumwandlung)

>> Pensionskasse

Im Gegensatz zur Direktversicherung ist bei diesem Durchführungsweg nicht eine Lebensversicherungsgesellschaft Versorgungsträger, sondern eine Pensionskasse.
Die Pensionskasse ist eine rechtlich selbständige Versorgungseinrichtung, ähnlich einer privaten Lebensversicherungsgesellschaft, die von der Versicherungsaufsicht kontrolliert wird.

Vorteile als Arbeitgeber

  • Erfüllung des Rechtsanspruches auf Entgeltumwandlung
  • Mitarbeiterbindung und -motivation
  • Lohnnebenkostenersparnis
  • Geringer Verwaltungsaufwand
  • Positive Imageverbesserung
  • Vermeidung zusätzlicher Kosten (bei Entgeltumwandlung)

>> Unterstützungskasse

Die Unterstützungskasse ist eine rechtlich selbstständige Versorgungseinrichtung, die dem Arbeitnehmer bzw. dessen Hinterbliebenen eine vom Arbeitgeber zugesagte Versorgungsleistung einräumt.
Zur Absicherung der Versorgungsansprüche kann die Unterstützungskasse Rückdeckungsversicherungen abschließen. Die Zuwendungen zur Unterstützungskasse sind in der Regel Betriebsausgaben (es müssen keine Rückstellungen gebildet werden). Verwaltungstätigkeiten der betrieblichen Altersversorgung werden auf die Unterstützungskasse ausgelagert.
Bei diesem Durchführungsweg bieten verschiedene Versicherungsgesellschaften am Markt sogenannte Gruppenunterstützungskassen an.

Vorteile als Arbeitgeber

  • Mitarbeiterbindung und -motivation
  • Lohnnebenkostenersparnis
  • Positive Imageverbesserung
  • Keine Bilanzberührung

>> Pensionsfonds

Einer der jüngsten Durchführungswege innerhalb des Systems der betrieblichen Altersversorgung ist der Pensionsfonds. Der Pensionsfonds ist eine rechtlich selbständige Versorgungseinrichtung, die der Versicherungsaufsicht unterliegt.
Dem Arbeitnehmer oder seinen Angehörigen wird von dem Pensionsfonds ein Rechtsanspruch auf Leistungen eingeräumt. Diese erfolgen bei diesem Durchführungsweg als lebenslange Rente. Mit Beginn der Rentenphase besteht die Möglichkeit, eine einmalige Auszahlung von bis zu 30 % des aufgebauten Altersvorsorgekapitals zu entnehmen.
Die Anlagevorschriften des Pensionsfonds sind liberal, wodurch ein großer Teil des eingezahlten Kapitals in Investmentfonds oder Aktien angelegt werden kann.
Das Unternehmen führt die Beiträge an den Pensionsfonds ab. Sei es durch Entgeltumwandlung oder vom Arbeitgeber finanziert.

Vorteile als Arbeitgeber

  • Erfüllung des Rechtsanspruchs durch Entgeltumwandlung
  • Mitarbeiterbindung und -motivation
  • Lohnnebenkostenersparnis
  • Geringer Verwaltungsaufwand
  • Imageverbesserung

>> Rückgedeckte Pensionszusage

Bei der Pensionszusage, oder auch Direktzusage, verpflichtet sich der Arbeitgeber, dem Arbeitnehmer oder dessen Hinterbliebenen bei Eintritt des Versorgungsfalles (Rentenalter, Invalidität oder Tod) unmittelbar die jeweils vereinbarte Leistung zu zahlen. Diese können Alters-, Invaliden- und Hinterbliebenenleistungen sein. Zur Sicherung der Versorgungsansprüche wird i. d. R. eine Rückdeckungsversicherung (auch ohne versicherungstechnische Lösung möglich) abgeschlossen.
Mit der Rückdeckungsversicherung sind die Versorgungsansprüche auch für den vorzeitigen Versorgungsfall - wie zum Beispiel bei Zahlung der lebenslangen Hinterbliebenenrente oder Berufsunfähigkeitsrente - gesichert.
Für die Pensionszusage bildet das Unternehmen Pensionsrückstellungen, die den Betriebsgewinn - und damit die Steuerlast - vermindern.
Die Beiträge sind Betriebsausgaben und mindern den Gewinn. Gleichzeitig ist der jeweilige Wert der Versicherung in der Bilanz auszuweisen (Aktivierung). Die Finanzierung kann durch das Unternehmen und/oder vom Mitarbeiter durch Entgeltumwandlung getragen werden.

Vorteile als Arbeitgeber

  • Mitarbeiterbindung und -motivation
  • Lohnnebenkostenersparnis
  • Positive Imageverbesserung


Betriebliche Altersvorsorge

Die betriebliche Altersversorgung bietet für Sie als Arbeitgeber interessante Aspekte. Sie stellt ein kostengünstiges und flexibles Instrument dar, um die Zukunft Ihrer Mitarbeiter zu sichern. Gleichzeitig erfüllen Sie damit den gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung.

  • eigene Bestimmung des Durchführungsweges
  • Höhere Leistungen durch Firmenrabatte/Kollektivverträge
  • Bindung und Motivation Ihrer Belegschaft an Ihr Unternehmen
  • Erfüllung des gesetzlichen Anspruchs auf Entgeltumwandlung
  • Imagegewinn für das Unternehmen
  • Bilanz- und kostenneutral für Ihr Unternehmen (je nach Gestaltungsform)
  • Einsparung von Lohnnebenkosten (je nach Gestaltungsform)


Betriebliche Krankenversicherung

Eine Einrichtung der betrieblichen Krankenversicherung verbessert die Leistungsfähigkeit und Motivation Ihrer Belegschaft.
Durch unsere Expertise und Durchführung steigt die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens und die krankheitsbedingten Fehlzeiten sinken.


Tantiemenmodell

Tantiemen und Sonderzahlungen können im Rahmen eines besonderen Entgeltumwandlungskonzeptes steuerbilanzneutral in eine betriebliche Altersversorgung umgewandelt werden.
Somit können hohe Abgabeleistungen (Steuern) aus Tantiemen- und Sonderzahlungen vermieden werden.


Für weitere Informationen schreiben Sie uns bav@winz-und-partner.de


zum Seitenanfang

Logo Xing

Besuchen Sie auch unser Profil auf xing.de
Logo Partner

Profitieren Sie von unseren starken Partner
>>mehr lesen ...